Exploring the world

Stefan & Steffu's travels

Eggelstone Abbey

Früher war Waschen eine anstrengende Tätigkeit, die viel Zeit erforderte. Dabei sollen die Frauen Neuigkeiten ausgetauscht haben. Vielleicht reiht sich die Begebenheit, welche uns gestern bei den Waschtürmen erzählt wurde, in diese Tradition ein. Weil die Geschichte eine berührende ist, wollen und dürfen wir diese hier teilen.

Die Erzählerin ging eben erst in Pension und wollte in ihrer neu gewonnenen Zeit den Kontakt zu einer Freundin wieder aufnehmen, welche sie vor vielen Jahren aus den Augen verloren hatte. Da ihre Recherchen allesamt ins Leere liefen, reiste sie mit ihrem Wohnwagen an und machte sich in Maidens vor Ort auf die Suche. Sie fragte sich durch die Ortschaft und fand schliesslich die Kinder ihrer Freundin. Diese teilten ihr jedoch mit, dass ihre Mutter vor elf Jahren noch recht jung verstarb.

Es ist eine traurige, aber auch eine schöne Geschichte, wie wir finden.

Als wir heute Morgen losfuhren, standen sie und die Chefin des Campingplatzes vor der Reception und wanken uns zu, bis wir die beiden im Rückspiegel aus den Augen verloren.

Unterdessen sind wir wieder in England und haben uns im County Durham in die Büsche geschlagen. Der Platz ist gerade noch öffentlich, dahinter folgt eine Privatstrasse und ein Hof. Auf der Wiese grasen junge Bullen. Süss! Wollte ich anfassen. Sie waren auch interessiert, aber die Vorsicht obsiegte dann doch und so kehrte ich unverrichteter Dinge wieder zurück in den Van.

Der Weg führt durch die urchige Landschaft der North Pennines dem Teensdale Tal entlang

Ich blicke von der Sitzbank hoch, an welcher ich schreibe. Die eindrückliche Ruine der hochmittelalterlichen Eggelstone Abbey füllt das Sichtfeld nahezu aus. Wir hatten also schon wesentlich weniger pittoreske Plätze für die Nacht. Der Platz ist kein offizieller. Uns gefällt das besser als die Kilbi auf den Campingplätzen. Auf solchen ist die Stimmung zwar entspannt, aber wir mögen die Stille und – im Idealfall – die Einsamkeit an einem Ort. Wo gibt es das in Zeiten des Massentourismus denn noch?

Die Ruine der Eggelstone Abbey in Barnard Castle mit dem protzigen Bowes Museum im Hintergrund

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2022 Exploring the world

Thema von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: