Exploring the world

Stefan & Steffu's travels

Gardens by the Bay

Heute scheint der Monsunregen eine Pause zu machen, dafür ist heiss und düppig wie Aff. Kaum aus dem Hotel, glaubt man schon auszulaufen. Egal. Gehört dazu.

 

Mit der MRT, Singapores U-Bahn, fuhren wir nach Marina Bay Sands, wo die Gardens by the Bay Besucher empfangen und in eine andere Welt versetzen. Wir fragten uns für einen Moment, ob wir auf Nabu gelandet sind, aber am Himmel stand weiterhin nur eine Sonne und das Marina Bay Sands stand auch noch da. Also scheinen die Koordinaten schon noch auf Erde zu stehen.

Auf den Hängebrücken zwischen den Supertrees

Jedenfalls sind die Supertrees und die immens grossen Pavillons eine hübsche und zugleich verrückte Sache. Singapore will damit aus einer Gartenstadt eine Stadt im Garten machen (Quelle: Wikipedia).

Die Reisenden vor dem Marina Bay Sands

Auf den Hängebrücken zwischen den Supertrees kommt selbst bei uns Schwindelfreien ein leichtes Kitzeln auf, für Leute mit Höhenangst nicht zu empfehlen.

Irrsinnig ist auch die Welt, die Singapore in den beiden Hallen „Flower Dome“ und „Cloud Forest“ geschaffen hat. Die künstliche Weihnachtslandschaft im „Flower Dome“ mutet irgendwie merkwürdig an, aber das muss wohl so sein. Kam uns etwas vor wie im Weihnachtsmann-Land in Rovaniemi, aber das lag zumindest am Polarkreis und nicht am Äquator. Marry Christmas Singapore, jedenfalls bereits jetzt.

Im "Cloud Forest"

Im „Cloud Forest“

Im „Cloud Forest“ dominiert ein riesiger künstlicher Wasserfall. Mit Tafeln und multimedialen Installationen wird den Besuchern das Thema Klimaveränderung und deren Folgen näher gebracht. Ein Abschnitt widmet sich den Nebelwäldern, welche wir dann auf Costa Rica ja auch noch besuchen werden. Das kam uns dann ein bisschen komisch vor.

Zu Fuss gingen wir dann zurück zum Hotel. Singapore ist zwar gross, aber die meisten spannenden Dinge liegen doch irgendwie in nützlicher Gehdistanz.

Ach ja, unterdessen ist 16.25 Uhr und doch nix mit Pause des Monsunregens. Draussen üben sie Land unter …

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

4 Kommentare

  1. Megie 16. November 2016

    Hallo Zäme
    Gewalltig, die Suppertrees. Definitiv nichts für Menschen mit Höhenangst!
    Ist noch speziell – ihr geht einen künstlichen Wasserfall anschauen, derweil draussen der Monsunregen „wütet“.
    Euch Beiden weiterhin viel Spass und bleibt trocken 😉
    Liebe Grüsse
    Megie

    • Stefan und Steffu 17. November 2016 — Autor der Seiten

      Danke Dir. Es fägt. Der Erfahrungsschatz füllt sich und er füllt sich rasch!

  2. Walter 21. November 2016

    Salü zäme
    Mit Interesse folge ich euch auf eurer Reise. Ich stelle dabei fest, dass sich Singapur seit meinem letzten Besuch stark verändert hat (es war damals auch Vorweihnachtszeit, mit viel, viel Glitter, üppigem Dekor und künstlichem Schnee). – Die tollen Bilder wecken jetzt erneut meine Reiselust.
    Ich wünsche Euch eine sichere und anregende Weiterreise und warte gespannt auf interessante News und Bilder.
    Liebe Grüsse – Walter

    • Stefan und Steffu 22. November 2016 — Autor der Seiten

      Lieber Walter
      Schön bist Du mit dabei. Das motiviert uns natürlich, stets up to date zu sein mit unseren Beiträgen.
      Die Reise ist anstrengend, aber unglaublich erlebnisreich.
      Bis bald wieder in der Schweiz & liebe Grüsse aus Vietnam

Antworten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2019 Exploring the world

Thema von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: