Exploring the world

Stefan & Steffu's travels

Schnitzeljagd & Osterhase

Gestern:
„Ist das nun eine Influenza?“
„Das können wir nicht sagen.“
„Aha.“
„Es ist jedenfalls viral und nicht bakteriell.“
„Davon bin ich auch nicht ausgegangen. Können wir es verantworten, die Reise anzutreten?“
„Ja. Das wird schon gehen. Das Reiseziel ist ja nicht ab der Welt und genügend schlafen können Sie da ja auch.“

Heute:
„Psst. Ich habe den Osterhasen gesehen. Los, auf.“
„Hä?! Welche Zeit ist?“
„Früh.“

Ein (erstes) kleines Kreuzworträtsel lag auf dem Wohnzimmer-Granittisch. Stefan hat dieses rasch gelöst. Ist ja auch nur ein Warm-up. Die drei Lösungswörter ergaben für what3words (bei Interesse googeln) vorhänge.sparen.gebrauch. Stefan wusste, was damit zu tun war.

Rätsel gelöst, jetzt gibt‘s den nächsten Hinweis

Im IC nach Zürich hat der Osterhase das zweite und etwas komplexere Rätsel deponiert. Ganz der Naturwissenschafter und Mann von Welt, hat Stefan auch dieses Rätsel rasch gelöst und bald schon sassen wir in einem Fernzug, wo es das dritte und komplexeste Rätsel zu lösen gab, welches das Reiseziel offenbaren sollte. Zum mitgeniessen, respektive -rätseln gab es für mich jedoch nichts.

Wegen dem Zug.

Dieser Sauhund, dieser blöde. Dieser verreckte! Ein Schiff bei hohem Wellengang ist ein Nasenwasser gegen diesen blöden %&*ç$£*!!-Krüppel von einem Zug. Die haben vom Pendolino abgeschaut, damit den Fahrgästen bestimmt kotzübel wurde. Auf Höhe Sargans hätte ich einen Hunderter für einen Travel-Kaugummi gegen die Übelkeit bezahlt. Aktennotiz: Das nächste Mal nehmen wir wieder das Flugzeug. Ist doch wahr!

Aber irgendwie kriegte ich die Reise hin, ohne dass mein Magen die Auswurf-Taste drückte und drei Stunden später wankte ich noch etwas wackelig auf den Beinen mit Stefan im Schlepptau dem Hotel Schwarzer Adler entgegen.

Nicht Goldener, nicht Roter, nein, Schwarzer Adler!

Suite mit hübschem Erker

Die Swarovski Junior deluxe Suite entschädigte dann für die Umstände. Ich habe diese wegen dem hübschen Erker im Zimmer und der 500 Jahre alten Geschichte des Gasthauses gemietet.

Das Osternest verrät den Osterhasen…

Alsdann gingen wir einen ersten Blick auf die Altstadt von Innsbruck tun. Über diese schreiben wir aber morgen mehr – mir ist drum immer noch etwas übel. Aber so viel sei noch gesagt: Den Osterhasen haben wir gefunden. Mitten in der Stadt Innsbruck!

Da ist der Osterhase

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2019 Exploring the world

Thema von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: