Exploring the world

Stefan & Steffu's travels

Paradies

In einem Taxi werden wir auf holprigen Strassen vom Flughafen quer über die Insel in das Saletoga Sands Resort gefahren. Draussen ist es Nacht, aber die Nacht ist voller Leben. An den Strassenrändern gehen die jungen Leute wohl in den Ausgang, die Mädchen in bunten Gewändern, ihr Haar teilweise mit Blumen geschmückt, wie man dies nur noch in romantisierenden und unrealistischen Filmen zu sehen glaubt. Die jungen Männer tragen Röcke und Hemden, oftmals nur Röcke. Wir fahren vorbei an Häusern, welche nur aus von Baumstämmen getragenen Dächern und bunter Inneneinrichtung bestehen. Wir können den Leuten beim Wohnen zuschauen.

Saletoga Sands Resort im Mondschein

Der Mond und die Lichter schaffen Inseln von Farben, mal rot, oft blau und grün. Träumen wir oder sind wir wach? Wir sind im Paradies.
Das Bild änderte sich vom Einfachen und Bunten hin zum luxuriös Pompösen, als wir das Saletoga Sands Resort erreichten.

Unser geräumiger Bungalow

An der Rezeption schwärmten sie uns von unserem Bungalow vor, es sei eines der schönsten. Das war nicht untertrieben, unser Bungalow liegt direkt am Strand, hat einen Balkon mit Holzdeck, ist von Palmen gesäumt und der von einem Pavillon abgeschlossene Steg, der ins Meer hinausführt, rundet das Bild hübsch ab.

Palmen und Meer bei Mondschein fotografiert

Und so machen wir nach acht Wochen Reisen non-stop ein paar Tage Ferien von den Ferien. Gut so. Da auch das Internet hier in den Ferien ist, werden wir Euch etwas später berichten, was wir auf dem Inselstaat Samoa alles erlebt haben.

Steg und Strand bei Sonnenschein

Paradiesisch schön

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

5 Kommentare

  1. Lulu 15. Januar 2017

    Ouh,ouh,nous affrontons,le froid,la neige,la glace,l’hiver.s’est sympa de nous envoyer ces immages paradisiaques et faisant rêver,à plus tard. Lulu

  2. 🐙i 15. Januar 2017

    wooow wonderschön hend ers 😍 gniesset euches paradies ond erholet nech guet… 😘

  3. Bri 16. Januar 2017

    wow wirklich wie im Film….

    Viel Spass und geniesst es weiterhin.

    Liebs Grüessli us minus 9 Grad ;-(((

    • Stefan und Steffu 17. Januar 2017 — Autor der Seiten

      Uhh, gruusig. Wenn ich die verschneiten Pics, welche ich von daheim erhalte, anschaue, bleibe ich lieber noch ein bisschen. Hoffe, dass sich die Grippewelle abgeschwächt hat und zu Hause Alle munter sind.

  4. Moni 16. Januar 2017

    Wow😍

Schreibe einen Kommentar zu Moni Antworten abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2019 Exploring the world

Thema von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: