Exploring the world

Stefan & Steffu's travels

Silvester am anderen Ende der Welt

Ob wir wohl Jetlag haben? Das Aufstehen verlief heute jedenfalls harzig. Das von Wendy & Phil zubereitete Frühstück half da und da sie noch andere ‚Swissies‘, wie sie uns Schweizer nennen, als Gäste hatten, war auch für Konversation gesorgt. Das Ehepaar aus Schaffhausen war bereits seit einigen Tagen in der Gegend und so kriegten wir ein paar Tipps für heute.

Auf der Fähre von Opua nach Okiato

Schon wieder auf einem Schiff! Aber da die Fähre lediglich ein paar Minuten nach Russel benötigte, kam ich diesmal um Seekrankheit herum. Wäre ja noch schöner an Silvester.

Dieses Feld war mal die Hauptstadt Neuseelands

Okiatao war die erste Hauptstadt Neuseelands. Man kann den Ort auch besuchen. Allerdings ist da nichts mehr. Dies war also schnell abgehakt.

Russel ist so pittoresk (siehe Beitragsbild), dass ich sogar Handy, Portemonnaie und Pass im Auto liegen liess – doch sehr untypisch für mich fand Stefan. Scheine mich allmählich am erholen zu sein. Vorbei an der Holzkirche Russels zieren alte und schmucke Häuser die Strandpromenade, an der Leute flanieren, ihre Kinder ausführen und Hunde spielen oder umgekehrt. Die Probleme dieser Welt scheinen hier weit weg zu sein.

Baumfarn

Zurück in Paihia begaben wir uns auf einen Waldpfad in einem Kiwi-Reservat. Die Kiwis aber sind, wie wäre es auch anders zu erwarten, nachtaktiv und blieben daher irgendwo versorgt. Der Pfad durch die Mangroven, den wir nicht komplett zu Fuss zurückgelegt hatten, führte zu einem Wasserfall, den wir dann mit dem Auto erreichten. Der Haruru-Wasserfall scheint mir so naja, aber Stefan meinte, dass dieser schön sei. Also.

Haruru Wasserfall

Zurück genossen wir diesen prächtigen Sommertag – in Australien hatten wir keine solchen, verkehrte Welt – noch etwas am Pool. Schliesslich haben wir heute Abend noch Programm. Wir treffen uns mit einer Arbeitskollegin von Stefan, die zufälligerweise gleichzeitig mit ihrem Freund just in derselben Ortschaft wie wir weilt und das ist doch gleich eine gute Gelegenheit, zusammen Silvester zu feiern.

Happy New Year auf Neuseeländisch: zuerst aus dem Pool …

… und später in gut bernischer Gesellschaft im Restaurant

Die Neuseeländer sind stets die ersten, welche Neujahr feiern, kommt ja stets so in der Tagesschau. Diesmal sind wir hier mit von der Partie und testen das 2017 für Euch schon mal einen halben Tag im Voraus – Happy New Year!

Neujahrsanruf über 12 Zeitzonen, eine Person im 2016, eine im 2017

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

3 Kommentare

  1. Hélène 31. Dezember 2016

    HAPPY NEW YEAR ! ! !
    auch an euch 2 am anderen Ende der Welt!
    Die Berichte verfolgen wir mit grossem Interesse, fantastisch was ihr da erleben dürft.
    Liebe Grüsse une weiterhin viel Erfolg
    Hélène & Willy

    • Stefan und Steffu 2. Januar 2017 — Autor der Seiten

      Es ist schön zu wissen, einige Freunde mit auf die Reise mitnehmen zu können, wenn auch nur digital!

      Liebe Grüsse aus Neuseeland

  2. Lulu 31. Dezember 2016

    Meilleures voeux pour 2017 et encore plein de belles choses à voir vivent les heures en l’air et les kilomètres…tout de bon.lulu

Antworten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2019 Exploring the world

Thema von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: